Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Studienqualitätsmittel für die Lehrerbildung

Die Leibniz School of Education verfügt über ein eigenes Budget an Studienqualitätsmitteln, das gezielt eingesetzt wird, um spürbare Verbesserungen für Lehramtsstudierende zu erreichen. Zu diesem Zweck entwickelt die Leibniz School of Education verschiedene eigene Angebote wie etwa Schulpraxis, Fit fürs Referendariat oder Lehrer/in werden von Anfang an.

Zusätzlich zu eigenen Projekten der Leibniz School of Education werden lehramtsspezifische Innovationen aus den Instituten, Fakultäten und von Studierenden gefördert. Hierunter fallen in erster Linie Projekte, die einen fach- oder fakultätsübergreifenden Schwerpunkt aufweisen. Dies trifft beispielsweise auf klassische Querschnittsthemen wie Inklusion und Heterogenität, Deutsch als Fremdsprache oder (digitale) Medienkompetenz zu. Auch Initiativen zur besseren Verzahnung von Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaften haben ein großes Verbesserungspotential für die Lehrerbildung. Im Falle einer spezifischen Bedarfslage können auch Projekte gefördert werden, die primär einzelnen Fächern zugutekommen. Der Lehramtsbezug steht natürlich auch hier im Mittelpunkt.

Übersicht

Auswahl geförderter Projekte

Schulpraxis - Gestärkt in den Lehrberuf

Antragstellerin/Antragsteller: Leibniz School of Education und ZQS Schlüsselkompetenzen

Fakultät: Leibniz School of Education

Laufzeit: bis Wintersemester 2017/2018

Kurzbeschreibung:

Ziel des Projekts ist es, die Studierenden aller lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengänge an der Leibniz Universität Hannover gezielt auf praxisrelevante Situationen im Lehralltag vorzubereiten. "Schulpraxis - Gestärkt in den Lehrberuf" bezieht sich zum einen auf die Praxisrelevanz der Lehrveranstaltungen und zum anderen auf die Stärkung der berufsbefähigenden Handlungskompetenzen, wozu neben den fachlichen Kompetenzen die Schlüsselkompetenzen gehören. Die Zusatzqualifikation Schulpraxis ergänzt im Schlüsselkompetenzbereich das Angebot und bietet den Studierenden aller drei Lehrämter die Möglichkeit, sich über den Pflichtanteil hinaus mit Themen des künftigen Berufsfeldes gezielt auseinander zusetzen.

Fit fürs Referendariat?

Antragstellerin/Antragsteller: Virna Engling, Michaela Baldauf

Fakultät: Leibniz School of Education

Laufzeit: Sommersemester 2017

Kurzbeschreibung:

Zeitdruck, Lärm, Stress, Unsicherheit und wie geht es weiter? Die Zeit im Referendariat stellt die angehenden Lehrkräfte vor einige Herausforderungen. Um die Master-Studierenden der drei Lehrämter besser darauf vorzubereiten, hat die Leibniz School of Education die Veranstaltungsfeihe "Fit fürs Referendariat?" in den letzten beiden Jahren entwickelt und erprobt, um ihnen den Übergang in die nächste Phase der Lehrerbildung etwas zu erleichtern.

"Lebenswege" - ein Projektseminar für Studierende der Sonderpädagogik und Jugendliche im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Antragstellerin/Antragsteller: Karolin Siegert

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sonderpädagogik, Philosophische Fakultät

Laufzeit: Sommersemester 2018, 6 Monate

Kurzbeschreibung:

Das Projektangebot richtet sich in der ersten Pilotphase an Studierende des Masterstudiengangs Lehramt für Sonderpädagogik. Studierende und Schülerinnen und Schüler der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung (Klassenstufe 10) arbeiten zu den Themen Biographie und Sucht.

Ein wesentliches Anliegen des Projekts besteht darin, einen Austausch zu gesellschaftlich tabuisierten Themen aufzubauen und über eine Zusammenarbeit in einem schulfernen Kontext zu lebensweltlichen Themen herzustellen und zu vertiefen.

 

 

Einsatz digitaler Geomedien in Forschung und Lehre: Augmented Reality Sandbox zur Landschaftsvisualisierung

Antragstellerin/Antragsteller: Prof. Dr. Benjamin Burkhard

Einrichtung / Fakultät: Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie, Naturwissenschaftliche Fakultät

Laufzeit: 1/2018 - 3/2018

Kurzbeschreibung:

Der Einsatz digitaler Medientechnik ermöglicht die Visualisierung und interaktive Vermittlung fachwissenschaftlicher Inhalte der Physischen Geographie und Landschaftsökologie in Forschung, Lehre und Schulpraxis. Gerade im Lernbereich führen visuelle Einheiten zu größerer Aufmerksamkeit und intensiverer Wahrnehmung. Die "virtuelle Sandbox" stellt in diesem Kontext als Kombination aus echtem Sandkasten und digitaler Simulationstechnik ein klassisches Beispiel für "Augmented Reality"dar.

Studierende erwerben Guide-Kompetenzen: Entwicklung von Modulen für praxisorientierte Lehrerbildung

Antragstellerin/Antragsteller: Friedrich Huneke

Einrichtung / Fakultät: Historisches Seminar, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 4/2018 - 3/2019

Kurzbeschreibung:

Das Kooperationsprojekt des Historischen Seminars mit dem Institut für Sonderpädagogik hat die Initiierung nachhaltiger Lehrmodule für ein praxisorientiertes Lehramtsstudium durch den innovativen Einbezug außerschulischer Lernorte zum Ziel.

Der künftige Lernort wird mit studentischen Teamern arbeiten, so dass vor allem Studierende des Masters Lehramt an Gymnasien und des Masters Sonderpädagogik die Konzepte des Lernortes mitgestalten, erproben, Schülergruppen betreuen und den eigenen Kompetenzerwerb im Sinne einer zusätzlichen Employability in ihr akademisches und pädagogisches Berufsleben mitnehmen.

Im Sinne der Inklusion werden gemischte Studierendenteams als Tandems gemeinsam arbeiten.

Digitales Laborbuch in naturwissenschaftlichen Praktika

Antragstellerin/Antragsteller: Prof. Dr. Gunnar Friege

Einrichtung / Fakultät: AG Physikdidaktik, IDMP

Laufzeit: 24 Monate, 4/2018-3/2020

Kurzbeschreibung:

Die sorgfältig und oft durch Regeln gesteuerte Dokumentation der eigenen experimentellen Tätigkeit in Form von Laborbüchern ist eine zentrale Aufgabe in allen naturwissenschaftlichen Praktika und auch in den experimentell-orientierten wissenschaftlichen Arbeiten wie Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten.

Das Potential digitaler Medien wird in diesen Laborbüchern jedoch ebenso unzureichend ausgeschöpft, wie die Fähigkeit heutiger Studierender, die mit frei verfügbaren Medien digitale Laborbücher mit einem Mehrwert gegenüber papierbasierten Versionen anfertigen könnten.

Ziele des Projekts sind die Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines digitalen Laborbuches in einem Pflichtpraktikum der Physik für Lehramtsstudierende (PEX) sowie die Adaption und den Transfer der gewonnenen Ergebnisse auf weitere Praktika der Leibniz Universität Hannover.

Tricki - Trickfilmsynchronisation mit Kindern

Antragstellerin/Antragsteller: Ulrich Stitzinger

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sonderpädagogik, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 12 Monate, 4/2018-3/2019

Kurzbeschreibung:

 Das Projekt ermöglicht eine Angebotserweiterung und eine Erhöhung der Qualität der Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang für das Lehramt für Sonderpädagogik sowie im Masterstudiengang Sonderpädagogik und Rehabilitationswissenschaften. Zugleich werden die Lehrveranstaltungen geöffnet für den Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien und Lehramt für Sonderpädagogik im Fach Deutsch. Das primäre Ziel des Projektes ist der Aufbau vertiefter Kompetenzen der Studierenden in der Planung und Anwendung digitaler Medien im Bildungskontext sowie in der Durchführung und Reflexion interdisziplinärer Zusammenarbeit im inklusiven Kontext.

 

 

"Sport inclusive - Inklusion im und durch Sport"

Antragstellerin/Antragsteller: Dr. Gerd Schmitz

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sportwissenschaft, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 13 Monate, 9/2017-9/2018

Kurzbeschreibung:

Ziel ist die Einrichtung und Etablierung inklusiver Sportgruppen durch Zusammenarbeit des Instituts für Sportwissenschaft mit dem Zentrum für Hochschulsport entsprechend des Leitsatzes "Inklusion im und durch Sport".

Zunächst soll eine einzelne Gruppe aufgebaut und verstetigt werden, die als Anlaufpunkt für Studierende dient, die über die Mittel des Sports spielerisch in Kontakt mit Menschen mit Behinderung treten wollen. Der Zweck ist das erreichen von Akzeptanz und Anerkennung von Heterogenität, die exemplarische Erprobung sozialer und kooperativer Lernformen am Beispiel des Sports sowie das gemeinsame Erarbeiten differenzierter und individualisierter Bewegungsangebote.

Projektseminar Sport mit chronisch kranken Kindern in der Schule

Antragstellerin/Antragsteller: Dr. Karsten Krüger

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sportwissenschaft, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 6 Monate

Kurzbeschreibung:

In dem Projektseminar "Sport mit chronisch kranken Kindern in der Schule" sollen Lehramtsstudierende darauf vorbereitet werden, selbstbewusst und professionell mit Kindern umzugehen, die an einer oder mehreren chronischen Erkrankungen leiden.

Ziel des Vorhabens ist es, die Studierenden auf einen professionellen Umgang mit Kindern mit einer oder mehreren chronischen Erkrankungen vorzubereiten. Dazu werden in einem Theorieteil zunächst Hintergründe der Erkrankung, die Interaktion mit Sport und Bewegung sowie therapeutische Möglichkeiten des Sports kennengelernt. Sportpraktisch und auch praxisnah sollen Unterrichtsszenarien durchgespielt werden, die das Notfallmanagement sowie die Umsetzung eines differenzierten Sportunterrichts aufzeigen.

Übersicht

Auswahl geförderter Projekte

Schulpraxis - Gestärkt in den Lehrberuf

Antragstellerin/Antragsteller: Leibniz School of Education und ZQS Schlüsselkompetenzen

Fakultät: Leibniz School of Education

Laufzeit: bis Wintersemester 2017/2018

Kurzbeschreibung:

Ziel des Projekts ist es, die Studierenden aller lehramtsbezogenen Bachelor- und Masterstudiengänge an der Leibniz Universität Hannover gezielt auf praxisrelevante Situationen im Lehralltag vorzubereiten. "Schulpraxis - Gestärkt in den Lehrberuf" bezieht sich zum einen auf die Praxisrelevanz der Lehrveranstaltungen und zum anderen auf die Stärkung der berufsbefähigenden Handlungskompetenzen, wozu neben den fachlichen Kompetenzen die Schlüsselkompetenzen gehören. Die Zusatzqualifikation Schulpraxis ergänzt im Schlüsselkompetenzbereich das Angebot und bietet den Studierenden aller drei Lehrämter die Möglichkeit, sich über den Pflichtanteil hinaus mit Themen des künftigen Berufsfeldes gezielt auseinander zusetzen.

Fit fürs Referendariat?

Antragstellerin/Antragsteller: Virna Engling, Michaela Baldauf

Fakultät: Leibniz School of Education

Laufzeit: Sommersemester 2017

Kurzbeschreibung:

Zeitdruck, Lärm, Stress, Unsicherheit und wie geht es weiter? Die Zeit im Referendariat stellt die angehenden Lehrkräfte vor einige Herausforderungen. Um die Master-Studierenden der drei Lehrämter besser darauf vorzubereiten, hat die Leibniz School of Education die Veranstaltungsfeihe "Fit fürs Referendariat?" in den letzten beiden Jahren entwickelt und erprobt, um ihnen den Übergang in die nächste Phase der Lehrerbildung etwas zu erleichtern.

"Lebenswege" - ein Projektseminar für Studierende der Sonderpädagogik und Jugendliche im Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

Antragstellerin/Antragsteller: Karolin Siegert

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sonderpädagogik, Philosophische Fakultät

Laufzeit: Sommersemester 2018, 6 Monate

Kurzbeschreibung:

Das Projektangebot richtet sich in der ersten Pilotphase an Studierende des Masterstudiengangs Lehramt für Sonderpädagogik. Studierende und Schülerinnen und Schüler der Förderschule mit dem Förderschwerpunkt soziale und emotionale Entwicklung (Klassenstufe 10) arbeiten zu den Themen Biographie und Sucht.

Ein wesentliches Anliegen des Projekts besteht darin, einen Austausch zu gesellschaftlich tabuisierten Themen aufzubauen und über eine Zusammenarbeit in einem schulfernen Kontext zu lebensweltlichen Themen herzustellen und zu vertiefen.

 

 

Einsatz digitaler Geomedien in Forschung und Lehre: Augmented Reality Sandbox zur Landschaftsvisualisierung

Antragstellerin/Antragsteller: Prof. Dr. Benjamin Burkhard

Einrichtung / Fakultät: Institut für Physische Geographie und Landschaftsökologie, Naturwissenschaftliche Fakultät

Laufzeit: 1/2018 - 3/2018

Kurzbeschreibung:

Der Einsatz digitaler Medientechnik ermöglicht die Visualisierung und interaktive Vermittlung fachwissenschaftlicher Inhalte der Physischen Geographie und Landschaftsökologie in Forschung, Lehre und Schulpraxis. Gerade im Lernbereich führen visuelle Einheiten zu größerer Aufmerksamkeit und intensiverer Wahrnehmung. Die "virtuelle Sandbox" stellt in diesem Kontext als Kombination aus echtem Sandkasten und digitaler Simulationstechnik ein klassisches Beispiel für "Augmented Reality"dar.

Studierende erwerben Guide-Kompetenzen: Entwicklung von Modulen für praxisorientierte Lehrerbildung

Antragstellerin/Antragsteller: Friedrich Huneke

Einrichtung / Fakultät: Historisches Seminar, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 4/2018 - 3/2019

Kurzbeschreibung:

Das Kooperationsprojekt des Historischen Seminars mit dem Institut für Sonderpädagogik hat die Initiierung nachhaltiger Lehrmodule für ein praxisorientiertes Lehramtsstudium durch den innovativen Einbezug außerschulischer Lernorte zum Ziel.

Der künftige Lernort wird mit studentischen Teamern arbeiten, so dass vor allem Studierende des Masters Lehramt an Gymnasien und des Masters Sonderpädagogik die Konzepte des Lernortes mitgestalten, erproben, Schülergruppen betreuen und den eigenen Kompetenzerwerb im Sinne einer zusätzlichen Employability in ihr akademisches und pädagogisches Berufsleben mitnehmen.

Im Sinne der Inklusion werden gemischte Studierendenteams als Tandems gemeinsam arbeiten.

Digitales Laborbuch in naturwissenschaftlichen Praktika

Antragstellerin/Antragsteller: Prof. Dr. Gunnar Friege

Einrichtung / Fakultät: AG Physikdidaktik, IDMP

Laufzeit: 24 Monate, 4/2018-3/2020

Kurzbeschreibung:

Die sorgfältig und oft durch Regeln gesteuerte Dokumentation der eigenen experimentellen Tätigkeit in Form von Laborbüchern ist eine zentrale Aufgabe in allen naturwissenschaftlichen Praktika und auch in den experimentell-orientierten wissenschaftlichen Arbeiten wie Bachelor-, Master- und Promotionsarbeiten.

Das Potential digitaler Medien wird in diesen Laborbüchern jedoch ebenso unzureichend ausgeschöpft, wie die Fähigkeit heutiger Studierender, die mit frei verfügbaren Medien digitale Laborbücher mit einem Mehrwert gegenüber papierbasierten Versionen anfertigen könnten.

Ziele des Projekts sind die Entwicklung, Erprobung und Evaluation eines digitalen Laborbuches in einem Pflichtpraktikum der Physik für Lehramtsstudierende (PEX) sowie die Adaption und den Transfer der gewonnenen Ergebnisse auf weitere Praktika der Leibniz Universität Hannover.

Tricki - Trickfilmsynchronisation mit Kindern

Antragstellerin/Antragsteller: Ulrich Stitzinger

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sonderpädagogik, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 12 Monate, 4/2018-3/2019

Kurzbeschreibung:

 Das Projekt ermöglicht eine Angebotserweiterung und eine Erhöhung der Qualität der Lehrveranstaltungen im Masterstudiengang für das Lehramt für Sonderpädagogik sowie im Masterstudiengang Sonderpädagogik und Rehabilitationswissenschaften. Zugleich werden die Lehrveranstaltungen geöffnet für den Masterstudiengang Lehramt an Gymnasien und Lehramt für Sonderpädagogik im Fach Deutsch. Das primäre Ziel des Projektes ist der Aufbau vertiefter Kompetenzen der Studierenden in der Planung und Anwendung digitaler Medien im Bildungskontext sowie in der Durchführung und Reflexion interdisziplinärer Zusammenarbeit im inklusiven Kontext.

 

 

"Sport inclusive - Inklusion im und durch Sport"

Antragstellerin/Antragsteller: Dr. Gerd Schmitz

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sportwissenschaft, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 13 Monate, 9/2017-9/2018

Kurzbeschreibung:

Ziel ist die Einrichtung und Etablierung inklusiver Sportgruppen durch Zusammenarbeit des Instituts für Sportwissenschaft mit dem Zentrum für Hochschulsport entsprechend des Leitsatzes "Inklusion im und durch Sport".

Zunächst soll eine einzelne Gruppe aufgebaut und verstetigt werden, die als Anlaufpunkt für Studierende dient, die über die Mittel des Sports spielerisch in Kontakt mit Menschen mit Behinderung treten wollen. Der Zweck ist das erreichen von Akzeptanz und Anerkennung von Heterogenität, die exemplarische Erprobung sozialer und kooperativer Lernformen am Beispiel des Sports sowie das gemeinsame Erarbeiten differenzierter und individualisierter Bewegungsangebote.

Projektseminar Sport mit chronisch kranken Kindern in der Schule

Antragstellerin/Antragsteller: Dr. Karsten Krüger

Einrichtung / Fakultät: Institut für Sportwissenschaft, Philosophische Fakultät

Laufzeit: 6 Monate

Kurzbeschreibung:

In dem Projektseminar "Sport mit chronisch kranken Kindern in der Schule" sollen Lehramtsstudierende darauf vorbereitet werden, selbstbewusst und professionell mit Kindern umzugehen, die an einer oder mehreren chronischen Erkrankungen leiden.

Ziel des Vorhabens ist es, die Studierenden auf einen professionellen Umgang mit Kindern mit einer oder mehreren chronischen Erkrankungen vorzubereiten. Dazu werden in einem Theorieteil zunächst Hintergründe der Erkrankung, die Interaktion mit Sport und Bewegung sowie therapeutische Möglichkeiten des Sports kennengelernt. Sportpraktisch und auch praxisnah sollen Unterrichtsszenarien durchgespielt werden, die das Notfallmanagement sowie die Umsetzung eines differenzierten Sportunterrichts aufzeigen.