Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen für Ingenieure (SprintING)

Der Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen für Ingenieure (SprintING) richtet sich an Absolventinnen und Absolventen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge um einen Quereinstieg in das Lehramt an berufsbildenden Schulen zu ermöglichen.

Die im Rahmen eines Bachelorstudiengangs aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik erworbenen Kenntnisse in der Fachwissenschaft der beruflichen Fachrichtung werden bezogen auf das künftige Berufsfeld Schule durch Fachdidaktik und ein Berufsbildungspraktikum erweitert. Außerdem werden ein Unterrichtsfach und Berufspädagogik einschließlich Praktika studiert. Mit dem erfolgreichen Studienabschluss werden die fachlichen Voraussetzungen für die Einstellung in den Vorbereitungsdienst an berufsbildenden Schulen erworben.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig über die Bewerbungs- und Einstellungstermine für den Vorbereitungsdienst und planen Sie Ihre Studienabschlussphase entsprechend.

 

 

Voraussetzungen

Die Bewerberin oder der Bewerber muss nachweisen, dass sie oder er

  • an einer deutschen Hochschule oder an einer Hochschule, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Bachelorabschluss oder diesem gleichwertigen Abschluss in einem der beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik oder Metalltechnik fachlich eng verwandten Studiengang nach Anlage 2 der gültigen Zugangsordnung erworben hat,

   oder

  •  an einer anderen ausländischen Hochschule einen gleichwertigen Abschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang erworben hat; die Gleichwertigkeit wird nach Maßgabe der Bewertungsvorschläge der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen beim Ständigen Sekretariat der Kultusministerkonferenz (www.anabin.de) festgestellt,

  sowie

  •  die Nachweise nach Anlage 3 der gültigen Zugangsordnung erbracht hat.

 

Bewerberinnen und Bewerber, die weder eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung aufweisen noch ihren Bachelorabschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, müssen darüber hinaus über für das Studium ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache auf dem Sprachniveau C1 GER verfügen.

Bewerberinnen und Bewerber, die aus ihrem Studium mit Bachelorabschluss oder mit diesem gleichwertigen Abschluss nicht mindestens 16 Leistungspunkte (ECTS) in der Didaktik der beruflichen Fachrichtung und in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik mitbringen, werden unter der Auflage zugelassen, insgesamt mindestens 16 Leistungspunkte (ECTS) in der Didaktik der beruflichen Fachrichtung und der Berufs- und Wirtschaftspädagogik bis zum Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit zu erbringen.

Dauer

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester (insgesamt 120 Leistungspunkte).

Studienfächer

Berufliche Fachrichtungen sind

  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik.

Unterrichtsfächer sind

  • Evangelische Religion
  • Mathematik
  • Physik
  • Politik
  • Sport

Praktika

Es sind Praktika in der beruflichen Fachrichtung und im Unterrichtsfach zu absolvieren.

Ordnungen

Prüfungs-, Zugangs-, Praktikumsordnungen u.a. können auf der Grundlage des NHG durch die zuständigen Gremien der Universität geändert werden. Änderungen von Ordnungen gelten immer für alle Studierenden des betreffenden Studiengangs, wenn nicht in einer Übergangsvorschrift Ausnahmen für Studierende, die bisher nach anderen Fassungen dieser Ordnungen studiert haben, geregelt sind. Ausnahmen von dem allgemeinen Grundsatz „Neues Recht bricht altes Recht“ werden dann eingeräumt, wenn die Änderung der Ordnungen für bestimmte Gruppen von Studierenden gravierende Benachteiligungen bedeuten würden und damit der Grundsatz der Chancengleichheit verletzt wäre.

Alle aktuellen Ordnungen des Masterstudiengangs SprintING finden Sie in Kürze in unserem Downloadbereich.

Prüfungsangelegenheiten

Vorsitzende/-r des Prüfungsausschusses

N.N.

 

Informationen zu Melde- und Prüfungsterminen, Formularen und Ansprechpartnern finden Sie auf den Seiten des Akademischen Prüfungsamtes.

Berufspraktische Tätigkeit (Fachrichtungsbezogene Praktika)

Bis zur Anmeldung zum Modul Masterarbeit im Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen werden entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung im entsprechenden Berufsfeld oder berufspraktische Tätigkeiten im Umfang von 52 Wochen verlangt.

Bei der Bewerbung sind bei einer Bewerbung zum Wintersemester bis zum 15. September eines Jahres oder bei einer Bewerbung zum Sommersemester bis zum 15. März eines Jahres berufspraktische Tätigkeiten im Umfang von mindestens 12 Wochen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Bitte beachten Sie dazu unsere Merkblätter und die entsprechenden Formulare. Diese finden Sie in unserem Downloadbereich.

Voraussetzungen

Die Bewerberin oder der Bewerber muss nachweisen, dass sie oder er

  • an einer deutschen Hochschule oder an einer Hochschule, die einem der Bologna-Signatarstaaten angehört, einen Bachelorabschluss oder diesem gleichwertigen Abschluss in einem der beruflichen Fachrichtungen Elektrotechnik oder Metalltechnik fachlich eng verwandten Studiengang nach Anlage 2 der gültigen Zugangsordnung erworben hat,

   oder

  •  an einer anderen ausländischen Hochschule einen gleichwertigen Abschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang erworben hat; die Gleichwertigkeit wird nach Maßgabe der Bewertungsvorschläge der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen beim Ständigen Sekretariat der Kultusministerkonferenz (www.anabin.de) festgestellt,

  sowie

  •  die Nachweise nach Anlage 3 der gültigen Zugangsordnung erbracht hat.

 

Bewerberinnen und Bewerber, die weder eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung aufweisen noch ihren Bachelorabschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, müssen darüber hinaus über für das Studium ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache auf dem Sprachniveau C1 GER verfügen.

Bewerberinnen und Bewerber, die aus ihrem Studium mit Bachelorabschluss oder mit diesem gleichwertigen Abschluss nicht mindestens 16 Leistungspunkte (ECTS) in der Didaktik der beruflichen Fachrichtung und in der Berufs- und Wirtschaftspädagogik mitbringen, werden unter der Auflage zugelassen, insgesamt mindestens 16 Leistungspunkte (ECTS) in der Didaktik der beruflichen Fachrichtung und der Berufs- und Wirtschaftspädagogik bis zum Antrag auf Zulassung zur Masterarbeit zu erbringen.

Dauer

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester (insgesamt 120 Leistungspunkte).

Studienfächer

Berufliche Fachrichtungen sind

  • Elektrotechnik
  • Metalltechnik.

Unterrichtsfächer sind

  • Evangelische Religion
  • Mathematik
  • Physik
  • Politik
  • Sport

Praktika

Es sind Praktika in der beruflichen Fachrichtung und im Unterrichtsfach zu absolvieren.

Ordnungen

Prüfungs-, Zugangs-, Praktikumsordnungen u.a. können auf der Grundlage des NHG durch die zuständigen Gremien der Universität geändert werden. Änderungen von Ordnungen gelten immer für alle Studierenden des betreffenden Studiengangs, wenn nicht in einer Übergangsvorschrift Ausnahmen für Studierende, die bisher nach anderen Fassungen dieser Ordnungen studiert haben, geregelt sind. Ausnahmen von dem allgemeinen Grundsatz „Neues Recht bricht altes Recht“ werden dann eingeräumt, wenn die Änderung der Ordnungen für bestimmte Gruppen von Studierenden gravierende Benachteiligungen bedeuten würden und damit der Grundsatz der Chancengleichheit verletzt wäre.

Alle aktuellen Ordnungen des Masterstudiengangs SprintING finden Sie in Kürze in unserem Downloadbereich.

Prüfungsangelegenheiten

Vorsitzende/-r des Prüfungsausschusses

N.N.

 

Informationen zu Melde- und Prüfungsterminen, Formularen und Ansprechpartnern finden Sie auf den Seiten des Akademischen Prüfungsamtes.

Berufspraktische Tätigkeit (Fachrichtungsbezogene Praktika)

Bis zur Anmeldung zum Modul Masterarbeit im Masterstudiengang Lehramt an berufsbildenden Schulen werden entweder eine abgeschlossene Berufsausbildung im entsprechenden Berufsfeld oder berufspraktische Tätigkeiten im Umfang von 52 Wochen verlangt.

Bei der Bewerbung sind bei einer Bewerbung zum Wintersemester bis zum 15. September eines Jahres oder bei einer Bewerbung zum Sommersemester bis zum 15. März eines Jahres berufspraktische Tätigkeiten im Umfang von mindestens 12 Wochen oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachzuweisen.

Bitte beachten Sie dazu unsere Merkblätter und die entsprechenden Formulare. Diese finden Sie in unserem Downloadbereich.