Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Kooperationen der Leibniz School of Education

Handshake

Die Leibniz School of Education gibt Ihnen auf dieser Seite einen Überblick über die aktuellen Kooperationsprojekte zwischen den an der Lehrerausbildung beteiligten Einrichtungen: Universitäten, Studienseminare und Schulen.

Gemeinsames Ziel aller Vorhaben und Maßnahmen liegt in der Vernetzung der Hochschullehrenden mit Lehrkräfte und Fachleitern, um die erste „wissenschaftlich-theoretische Ausbildung“ (Studium) und die zweite „berufspraktische Phase“ (Vorbereitungsdienst) stärker miteinander zu verzahnen. Es geht darum Kommunikationsstrukturen aufzubauen, sich regelmäßig auszutauschen und die Lehramtsausbildung als einen gemeinsamen Auftrag zu verstehen, bei dem alle Akteure mitwirken, um die Qualität der Lehrerausbildung zu verbessern.

Niedersächsischer Verbund zur Lehrerbildung


Inhalt und Ziele

Zusammenarbeit mit allen lehrerbildenden Hochschulen in Niedersachsen sowie dem Niedersächsischen Kultusministerium und dem Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur. Ziel des Verbundes ist es, die Qualität der Lehrerbildung an den Hochschulen aus einer standortübergreifenden Perspektive gemeinsam zu sichern und weiterzuentwickeln.


Ansprechpartnerin

Valeria Lilie

(Geschäftsstelle)


Weitere Informationen

Schülerorientierungstage „Vielfalt im Klassenzimmer=Vielfalt im Lehrerzimmer?“ in Kooperation mit dem Niedersächsischen Kultusministerium und der Lotto-Sport-Stiftung


Inhalt und Ziele

Jährliches Angebot an der Leibniz School of Education für Schüler/innen mit und ohne Migrationsgeschichte mit Interesse am Lehrer(in)beruf: Informationen zu den verschiedenen Lehramtsstudiengängen, praktische Einblicke in den Lehrer(in)beruf und Austausch mit Experten aus Uni und Schulpraxis.

Das Projekt nimmt Bezug darauf, dass heute fast ein Viertel aller Schüler/innen über einen Migrationshintergrund verfügt - gleichzeitig aber Lehrkräfte mit Migrationshintergrund an Schulen noch immer eher eine Ausnahme bilden. Dieser Tatsache soll mithilfe des Projekts entgegen gewirkt werden, damit die Vielfalt zur Normalität in allen Teilen der Gesellschaft wird, also auch in den Lehrerzimmern der Schulen. Lehrkräfte mit Migrationshintergrund können wertvolle Ressourcen mitbringen, durch die Prozesse der interkulturellen Öffnung von Schule weiter voran gebracht werden können.


Ansprechpartnerin

Ina Buchroth


Weitere Informationen

Aufbau von internationalen Schulkooperationen


Inhalte und Ziele

Aufbau internationaler Schulkooperationen zur Förderung von Praxisaufenthalten an Schulen im Ausland. Weitere Informationen folgen.


Ansprechpartnerin

Ina Buchroth


Weitere Informationen

Qualifizierungsprogramm für Ausbildungslehrkräfte an berufsbildenden Schulen

Eine Kooperation der Studienseminare Braunschweig und Hannover für das Lehramt an berufsbildenden Schulen und der Leibniz Universität Hannover.


Inhalte und Ziele

Diese Fortbildung soll Ausbildungslehrkräfte (im Folgenden: Mentoren) in ihrer vielschichtigen Tätigkeit in der Betreuung von Referendaren, Studierenden im Praktikum, Quereinsteigern und angehenden Lehrkräften für Fachpraxis (im Folgenden: Mentees) unterstützen. Die Module sind aufeinander aufbauend konzipiert und erweitern die Beratungs- und Unterstützungskompetenz der Mentoren, indem sie Rollenklarheit gewinnen und rechtliche Vorgaben kennen.


Ansprechpartnerin

Sarah Giebel


Weitere Informationen

 

Gemeinsame Ausrichtung des jährlichen Fachtags zu aktuellen Themen der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung

Eine Kooperation mit dem Bundesarbeitskreis der Seminar- und Fachleiter/innen e.V. (BAK) Landesverband Niedersachsen. 

 

Foto:(c)Gang Liu - Fotolia.com