#LernenVernetzt

Ein Kreis mit Icons für Studierende, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler, jeweils mit Monitor, Laptop und Smartphone. Den Icons werden Eigenschaften bzw. Bedarfe zugeteilt: Studierende besitzen Fachliche & Pädagogische Kompetenzen, Technisches Verständnis und Soziales Engagement. Den Schülerinnen und Schülern fehlt Struktur, Begleitung und Feedbach. Die Lehrkräfte müssen Zusaätzliche Aufgaben erfüllen bei gleichen zeitlichen Ressourchen, haben Praxiskompetenz und einen Lehrplan. #LernenVernetzt steht als stilisiertes Haus für Homelearning in der Mitte. Alle Parteien sind durch Pfeile in Kreisform verbunden. Ein Kreis mit Icons für Studierende, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler, jeweils mit Monitor, Laptop und Smartphone. Den Icons werden Eigenschaften bzw. Bedarfe zugeteilt: Studierende besitzen Fachliche & Pädagogische Kompetenzen, Technisches Verständnis und Soziales Engagement. Den Schülerinnen und Schülern fehlt Struktur, Begleitung und Feedbach. Die Lehrkräfte müssen Zusaätzliche Aufgaben erfüllen bei gleichen zeitlichen Ressourchen, haben Praxiskompetenz und einen Lehrplan. #LernenVernetzt steht als stilisiertes Haus für Homelearning in der Mitte. Alle Parteien sind durch Pfeile in Kreisform verbunden. Ein Kreis mit Icons für Studierende, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler, jeweils mit Monitor, Laptop und Smartphone. Den Icons werden Eigenschaften bzw. Bedarfe zugeteilt: Studierende besitzen Fachliche & Pädagogische Kompetenzen, Technisches Verständnis und Soziales Engagement. Den Schülerinnen und Schülern fehlt Struktur, Begleitung und Feedbach. Die Lehrkräfte müssen Zusaätzliche Aufgaben erfüllen bei gleichen zeitlichen Ressourchen, haben Praxiskompetenz und einen Lehrplan. #LernenVernetzt steht als stilisiertes Haus für Homelearning in der Mitte. Alle Parteien sind durch Pfeile in Kreisform verbunden. © LSE/M.Schwarze

LEHRAMTSSTUDIERENDE UNTERSTÜTZEN LEHRKRÄFTE UND SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER ONLINE BEIM LEHREN UND LERNEN

Das Projekt #LernenVernetzt ist aus einer Kooperation zwischen der Leibniz School of Education (LSE), dem Institut für Erziehungswissenschaft (IEW) und dem IGS-Qualitätsnetzwerk in Hannover und der Region (Q-IGS) entstanden und setzt da an, wo Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler und auch Eltern aufgrund der Corona-Krise vor eine ziemliche Herausforderung gestellt werden: dem Lehren und Lernen zu Hause.

Aktuell sind die Schulen geschlossen, um die Verbreitung des Virus einzudämmen. Damit der Unterricht jedoch nicht gänzlich ausfällt, geben Lehrkräfte derzeit ihr Bestes und versorgen die Schülerinnen und Schüler auf digitalem Weg mit Aufgaben, geben Feedback und versuchen für die Schülerinnen und Schüler als Ansprechpersonen da zu sein. Während für die Lehrkräfte dadurch eine Vielzahl neuer bzw. anders gelagerter Aufgaben aufkommt, stehen die Schülerinnen und Schüler vor der Herausforderung, dass sie die Aufgaben eigenständig bearbeiten müssen, ohne direkt bei der Lehrperson nachfragen zu können, dass sie lediglich die ihnen zur Verfügung stehenden digitalen Medien nutzen können und dass sie ihren Alltag und das Lernen weitestgehend bis gänzlich eigenständig strukturieren müssen. Denn nicht immer können Eltern die Lernprozesse der Kinder und Jugendlichen ausreichend unterstützen.

Aus diesem Grund ruft das Team von LSConnect der Leibniz School of Education Lehramtsstudierende dazu auf, sich in dieser besonderen Situation ehrenamtlich zu engagieren und sowohl die Lehrkräfte als auch die Schülerinnen und Schüler in dieser besonderen Zeit zu unterstützen. Natürlich sind wir uns darüber im Klaren, dass die momentane Situation für uns alle schwierig ist und nicht alle die Kapazitäten und Ressourcen haben, in dieser Form zu helfen. Daher sehen Sie bitte dieses Projekt als eine von vielen Möglichkeiten des sozialen Engagements. 

Wie kann die Unterstützung aussehen?

Lehrkräfte müssen ihre gesamten Materialien überarbeiten und auch neue Materialien heraussuchen und erstellen, damit die Schülerinnen und Schüler sie zu Hause eigenständig bearbeiten können. An dieser Stelle können Studierende helfen, indem sie z.B. in Absprache mit der jeweiligen Lehrperson gezielt Materialien er- bzw. überarbeiten, den Schülerinnen und Schülern ein Feedback geben oder bei der Gestaltung neu angelegter Online-Lernräume mitarbeiten. Die Lehrkräfte werden auf diese Weise bei der Vorbereitung / Durchführung / Nachbereitung des "Homelearnings" entlastet. Zudem gibt es auch die Möglichkeit, einzelnen Schülerinnen und Schülern digital als Lernbegleitende zur Seite zu stehen. Während einige Schülerinnen und Schüler Unterstützung in der Strukturierung ihres Alltags und des Lernens zu Hause benötigen, bedürfen andere Lernende der Hilfe bei der Online-Recherche oder aber der Bearbeitung von Aufgaben. Studierende erhalten so die Chance, einen Beitrag für die aktuell herausfordernde Situation zu leisten und mehr Praxiserfahrungen in ihrem Lehramtsstudium zu sammeln .

Wie funktioniert #LernenVernetzt?

In einem ersten Schritt können sich Studierende über eine Anmeldemaske hier auf der Webseite eintragen und damit ihre Bereitschaft, sich in diesem Projekt engagieren zu wollen, anmelden. Anschließend wird auch eine Anmeldemaske für interessierte Schulleitungen, didaktische Leitungen oder auch einzelne Lehrkräfte über diese Seite bei der Leibniz School of Education freigeschaltet. Schulen bzw. Lehrkräfte werden mit freiwilligen Studierenden gematcht und der Kontakt hergestellt. Individuell können dann Absprachen zum Unterstützungsbedarf getroffen werden.

Was passiert, wenn die Schulen wieder geöffnet werden?

Aktuell ist noch nicht absehbar, wann und in welcher Form der Präsenzlehrbetrieb an den Schulen wieder aufgenommen werden kann. Sicher ist, dass auch dann noch Unterstützung notwendig sein wird. Das Projekt #LernenVernetzt ist daher nicht als kurzfristige Maßnahme angelegt, sondern soll ein Projekt sein, dass auch längerfristig die Vernetzung zwischen Lehrkräfte und Studierenden ermöglicht, um Lehrende und Schülerinnen und Schüler in herausfordernden Situationen zu unterstützen. Daher ist eine Unterstützung bis mindestens Ende des Schuljahres Mitte Juli vorgesehen.

Ich studiere auf Lehramt und möchte helfen
Ich möchte als Lehrkraft oder Schulleitung von Studierenden unterstützt werden
Neu: #LernenVernetztInformatik

Unabhängig von der Unterstützung durch Lehramtsstudierende stehen Studierende der Informatik Schulen und Lehrkräften als Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Fragen rund um digitale Infrastruktur und technischen Support zur Verfügung.


Mehr Informationen zu #LernenVernetztInformatik

AKTUELLE ZAHLEN (STAND 25.05.2020)

Angemeldete Studierende

114

Teilnehmende Lehrkräfte

43

Teilnehmende Schulen

25

Gematchte Studierende

75

Ungematchte Studierende

39

KONTAKT ZUM LEIBNIZ SCHOOL CONNECT TEAM

Alexandra Krüger
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9
30167 Hannover
Gebäude
Raum
112
Alexandra Krüger
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Appelstraße 9
30167 Hannover
Gebäude
Raum
112
M. Ed. Helene Pachale
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
M. Ed. Helene Pachale
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Königsworther Platz 1
30167 Hannover
Mandy Schwarze
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Im Moore 17c
30167 Hannover
Gebäude
Raum
013
Mandy Schwarze
Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter
Adresse
Im Moore 17c
30167 Hannover
Gebäude
Raum
013
Mehr Informationen zum Team und Projekt