News
Erstmalige Kooperationsvereinbarung zwischen Universitäten und berufsbildenden Schulen

Erstmalige Kooperationsvereinbarung zwischen Universitäten und berufsbildenden Schulen

Am Rande des diesjährigen Berufsbildungskongresses des Bundesverbandes der Lehrkräfte für Berufsbildung e.V. (BvLB) am 14.11.2019 in Berlin wurde erstmalig eine Kooperationsvereinbarung zwischen zwei Universitäten und zwei berufsbildenden Schulen geschlossen.

Prof. Julia Gillen (Leibniz Universität Hannover) unterschrieb gemeinsam mit Prof. Karl-Heinz Gerholz (Universität Bamberg) sowie OStD Pankraz Männlein (Staatliche Berufsschule III Bamberg) und OStD Joachim Maiß (Multi-Media Berufsbildende Schule Hannover) eine Vereinbarung, die die Zusammenarbeit zwischen den Universitäten und beruflichen Schulen aus Bayern und Niedersachsen im Bereich der Digitalisierung der beruflichen Bildung beinhaltet.

Ausgehend vom Konzept der Universitätsschulen soll mit dieser länderübergreifenden Kooperation der Austausch zwischen den Institutionen und Ländern intensiviert werden. Dabei sollen die Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Schulpraxis sowie aus der universitären Forschung und Lehre zusammen gebracht werden. Ziel ist es gemeinsam Verfahren und Konzepte zu entwickeln, um langfristig einen Beitrag zur Verbesserung von beruflichen Bildungsprozessen im Zeitalter der Digitalisierung zu leisten.