Werkstatt Plus

DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE/DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE

Ergänzend zu und anschließend an die einführenden Blockveranstaltungen bietet die LeibnizWerkstatt das Vertiefungsangebot Werkstatt Plus an.

Ziel des Projekts ist, Studierenden ohne bisherige Erfahrung eine erste Grundlage für die Vermittlung des Deutschen als Zweitsprache bzw. Fremdsprache anzubieten.

Bei Werkstatt Plus können sich Interessierte zu relevanten Themen des Sprachunterrichts informieren und austauschen. Zudem bieten wir Praxiseinheiten und einen regelmäßigen Gesprächskreis an.

KONZEPT & ZIELGRUPPE

Werkstatt Plus bereitet Studierende auf die Sprachvermittlung vor, indem es zum einen theoretischen Input zu unterschiedlichen Aspekten des Deutschen als Zweit- bzw. Fremdsprache gibt, zum anderen aber sie mit dem Unterrichtsalltag vertraut macht und praxisnah bei der Unterrichtsplanung sowie Durchführung anleitet und begleitet.

Das fächer- und fakultätsübergreifende Angebot Werkstatt Plus ist für alle Lehramtsstudierenden gedacht, unabhängig davon, ob sie Deutsch studieren oder bereits Module zu Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache absolviert haben. Darüber hinaus sind auch alle Studierenden bzw. Absolvent_innen willkommen, die in diesem Bereich Kenntnisse erwerben oder auffrischen wollen.  

INHALTE

Das Angebot Werkstatt Plus erstreckt sich inhaltlich über unterschiedliche Aspekte der Sprachvermittlung. Nicht vorhandene linguistische und grammatische Termini werden bei Bedarf erläutert, sodass Vorkenntnisse nicht zwingend erforderlich sind.

  • Als unentbehrlicher Bestandteil der Sprachdiagnose und Sprachvermittlung werden der gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen sowie diverse Lehrwerke vorgestellt und analysiert.
  • Es werden Voraussetzungen geschaffen, die Problematik des Zweit-/Fremdpracherwerbs zu erspüren und sich in die Perspektive der Lernenden zu versetzen.
  • Mit praktischen Tipps für einzelne Bereiche der Sprachvermittlung wird die Planung und Durchführung der Unterrichtseinheiten begleitet.
Information und Anmeldung
  • Im Sommersemester 2020 finden die Theoriemodule freitags ab 14:00 Uhr online statt. Diese laufen durch die ganze Vorlesungszeit hindurch.
  • Von April bis Juni werden die Theoriemodule interaktiv gestaltet und im Juli werden Gastreferentinnen eingeladen.
  • Aufgrund der derzeitigen Kontaktbeschränkungen fallen der Gesprächskreis und die Praxiseinheiten vorerst aus. 
  • Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich bitte per Mail bei der Kontaktperson. Geben Sie dabei Ihren vollständigen Namen und Ihre Fächerkombination an.

KONTAKTPERSON

Dr. phil. Radhika Natarajan