Dr. Meher Bhoot

Meher Bhoot hat einen Vortrag zum deutsch-syrischen Autor Rafik Schami in der Werkstatt gehalten.

ZUR PERSON

Dr. Meher Bhoot hat an der Universität Mumbai, Indien, Germanistik studiert und promoviert. Seit 2013 ist sie Associate Professor am Department of German der Universität Mumbai. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Deutsche Literatur der Minoritäten, Postcolonial Studies und Culture Studies. Sie ist derzeit Gastprofessorin an der Georg-August Universität Göttingen im Rahmen der Germanistischen Institutspartnerschaft.  

VORTRAG UND AUSTAUSCH IN DER WERKSTATT

Novemberwerkstatt 2017
Die gespaltene Welt im Werk Rafik Schamis: Aus der Perspektive der Auslandsgermanistik

Die gespaltene Welt im Werk Rafik Schamis versucht den Stellenwert der kulturellen Identität im Kontext der Interkulturalität anhand seines Werkes darzulegen. Einerseits sind heute die Identitäten dank Globalisierung polysemic und multilocated (Stuart Hall), andererseits zerbrechlicher und fragmentierter als je zuvor. Der gegenwärtige Diskurs um die Flüchtlingspolitik verlangt neue Formen der Verhandlung (Negotiation) und nicht Negation (Bhabha), damit die Identitätsbildung in der Fremde eine Chance hat. Ob und inwiefern Literatur die Zugänge dazu bieten kann, wird hier diskutiert.