Ein Verein und sein Engagement: Sprachangebote in Flüchtlingswohnheimen

Dr. Peyman Javaher-Haghighi (kargah e.V.)

Selbst im Jahr 1984 als politisch Verfolgter aus dem Iran geflohen stellte Dr. Peyman Javaher-Haghighi den interkulturellen Verein kargah e.V. und dessen Arbeit vor: 

  • Der Verein kargah ist auf vielfältige Weise in den Bereichen Bildung (insbesondere Sprachkurse), Beratung, Kultur und Begegnung und Stadtteilarbeit engagiert.
  • Anhand eines kurzen Crashkurses in Persisch demonstrierte ein Experiment aus der Praxis den Teilnehmenden anschaulich, wie sich ein einsprachiger Sprachkurs anfühlt.
  • Ein weiteres Thema war die aktuelle Situation in Flüchtlingsunterkünften und inwieweit Sprachunterricht in diesem Kontext möglich ist.
  • Der Vortrag wurde durch praktische Tipps für den Umgang mit Geflüchteten abgerundet. 

Die Kombination aus konkreten Informationen, Erfahrungsberichten und praktischen Tipps machte den Vortrag sehr interessant und fruchtbar für die Planung eigener Aktivitäten. Die intensive Erfahrung der kurzen Einheit in Persisch gab zudem wichtige Denkanstöße.

(Tina Krohn)