Spätsommerwerkstatt

Die dritte und damit letzte der drei Werkstätten des Sommersemesters 2016 war die Spätsommerwerkstatt. Thematisch unterschied sich diese Werkstatt von der Frühlings- und Pfingstwerkstatt, indem es neue Inputs zu Alphabetisierung und Berufsschulen gab.

PROGRAMM

  • 26.08.2016 Projektinterne Beiträge; Vereine: Migrierte & Jurastudierende

    Freitag, den 26.08.2016; 12:00 - 18:30 Uhr

    12:00 - 14:00 Uhr
    Beiträge aus der LeibnizWerkstatt

    Projektvorstellung - Ehrenamt - Sprachunterstützung
    Impulsvortrag
    Radhika Natarajan (Deutsches Seminar)

    Sprachkurse im Migrantenverein
    Erfahrungsbericht
    Marie Hoch (Deutsches Seminar)

    Sprachförderung und Integration durch Sportunterricht
    Erfahrungsbricht
    Anna Dehmann & Marius Müller (Institut für Sportwissenschaft)

    14:00 - 16:00 Uhr
    Ein Verein und sein Engagement für Migrations- und Flüchtlingsarbeit:
    Niederschwellige Sprachangebote für Geflüchtete

    Vortrag und Diskussion
    Dr. Peyman Javaher-Haghighi (kargah e.V.)

    16:00 - 17:30 Uhr
    Einführung in das Asylrecht
    Votrag und Diskussion
    Mirko Widdascheck (Refugee Law Clinic Hannover e.V.)

    17:30 - 18:30 Uhr
    Roter Faden 
    Just-in-time-Teaching und erste Einsichten
    Radhika Natarajan (LeibnizWerkstatt)

  • 27.08.2016 Zweitschriftlernende, Schreibwerkstatt, Traumapädagogik

    Samstag, den 27.08.2016; 10:00 - 18:30 Uhr

    10:00 - 11:30 Uhr
    Beiträge aus der LeibnizWerkstatt

    Sprachprüfungen für den Hochschulzugang 
    Informationsbeitrag
    Ketevan Zhorzholiani (Deutsches Seminar und Volkshochschule Hildesheim)

    Lehrwerke für Alphabetisierung 
    Erfahrungsbericht
    Siham Schotemeier (Deutsches Seminar)

    11:30 - 12:45 Uhr
    Sprachförderung an berufsbildenden Schulen 
    Vortrag und Diskussion
    Ariane Steuber (Leibniz School of Education & Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung, Leibniz Universität Hannover)

    13:30 - 16:00 Uhr
    Spielend verstehen und zusammen lernen 
    Workshop und Austausch
    Nicola Bongard (freischaffende Dramaturgin und Regisseurin, Göttingen)

    16:00 - 17:30 Uhr
    Flucht. Trauma. Pädagogik 
    Vortrag und Diskussion
    Christoph Müller (Institut für Sonderpädagogik, Leibniz Universität Hannover)

    17:30 - 18:30 Uhr
    Roter Faden: Reflexion zu Grundlagen der Sprachvermittlung und -begleitung
    Abschließende Bemerkungen
    Radhika Natarajan (LeibnizWerkstatt)

AUFFÄCHERUNG DER INPUTS

Angebot in den  Semesterferien

In den Semesterferien bot die LeibnizWerkstatt die dritte Blockveranstaltung des Sommersemesters 2016 an. Am 26.08. und am 27.08. tauschten sich Studierende mit Referent_innen aus verschiedenen Erfahrungsbereichen zu Angeboten für Geflüchtete aus.

Beiträge aus der Werkstatt

Die vier Säulen des Projekts wurden durch immer neuere Vortragende und Beiträge ergänzt. Neu war die Rubrik »Beiträge aus der LeibnizWerkstatt«, bei der Mitgestaltende und Teilnehmende des Projekts von ihrer Erfahrung und ihren Einsichten berichteten. 

Neue Rubriken

Neu war auch die Schreibwerkstatt und der Einblick in berufsbildende Schulen. Wer dieses Semester an der Frühlings- oder Pfingstwerkstatt teilnahm, konnte bei jedem Block und zu jedem Themenbereich neue Vortragende und Sichtweisen kennenlernen.   

Die vorlesungsfreie Zeit eignete sich zudem dafür, sich intensiv mit dem eigenen Engagement zu beschäftigen und sich mit Kommiliton_innen ähnlichen Interesses zu vernetzen. Informationen zum ganzheitlichen Ansatz der LeibnizWerkstatt und zu bestehenden Kooperationen sind dem Flyer und den Newsletterbeiträgen zu entnehmen.

(Radhika Natarajan)


WERKSTÄTTEN 2016