SchulprojekteAngebote Klasse 10-13
Einsteins Enkeltöchter

Einsteins Enkeltöchter


Einsteins Enkeltöchter ist ein Projektkurs speziell für Oberstufenschülerinnen, die sich für naturwissenschaftlich-technischen Studiengänge interessieren.

KURZINFO

Zeitraum
Die nächste Kursperiode erfolgt auf Nachfrage!

Dauer
sechs Monate

Turnus
Die nächste Kursperiode erfolgt auf Nachfrage!

Ort
kleine Forschungsgruppen arbeiten selbstständig zu hause.

EINSTEINS ENKELTÖCHTER ERFOLGREICH GESTARTET!

© uniKIK Schulprojekte

Es ist soweit, drei Nachwuchsforscherinnen aus unterschiedlichen Schulen (Sophie Scholl Gesamtschule Wennigsen, Sophiengymnasium Hannover und dem Gymnasium Uetze) haben sich zusammengefunden und werden in den nächsten sechs Monaten nicht nur für den Klimaschutz demonstrieren, sondern sie werden aktiv und schauen was erneuerbare Energien leisten können. Zunächst werden sich die Mädchen einen Überblick verschaffen, woran die Wissenschaflter*innen am Institut für Stahlbau forschen und sich dann überlegen, was sie selbst intensiver hinterfragen, beleuchten, ausprobieren möchten. Eine Möglichkeit wäre beispielsweise, zu überlegen, was alles bedacht und beachtet werden muss, wenn ein Windpark geplant wird. Wir sind gespannt, welchen Fragestellungen sich die Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 10 und 13 widmen werden und freuen uns jetzt schon auf die Ergebnisse, die im Rahmen des Schultages im März 2020 vorgestellt werden. Herzlichen Dank an das Institut für Stahlbau, insbesondere Herrn Professor Dr. Schaumann und Herrn Christopher Schierl, dass sie dieses Projekt durch ihre Unterstützung ermöglichen.


DARUM GEHT ES BEI EINSTEINS ENKELTÖCHTER

© uniKIK Schulprojekte / LUH

Das Projekt Einsteins Enkeltöchter soll speziell bei Schülerinnen der Oberstufe vorhandene Begabungen, Potenziale und Interessen für naturwissenschaftliche und technische Studiengängewecken und fördern. Die faszinierende Welt der Forschung wird mit den Angeboten bei Einsteins Enkeltöchter erfahrbar und greifbar gemacht.

Gemeinsam mit Professorinnen, Professoren, Doktoranden und wissenschaftlichen Mitarbeitern der Leibniz Universität Hannover bilden die teilnehmenden Schülerinnen in Gruppen von 2-5 Personen ein Forschungsteam, welches sich etwa sechs Monate mit einem gewählten Thema praktisch und theoretisch auseinandersetzt.

Zu Beginn des Projektes findet eine Einführungsveranstaltung statt, bei der die Themen erläutert werden und sich das Forscherinnenteam kennenlernt. Dabei arbeiten die besonders begabten und engagierten Schülerinnen überwiegend selbstständig und präsentieren ihre Ergebnisse in regelmäßigen Abständen im Team. Diese Zusammentreffen erfolgen außerhalb der Schulzeitenund bilden ein Zusatzangebot zum regulären Unterricht. Beendet wird dieses Projekt mit einer Präsentation der wissenschaftlichen Arbeiten, die im Rahmen des Projektes verfasst werden.

FRAGEN ZU EINSTEINS ENKELTÖCHTER?

Ina Fedrich
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover
Ina Fedrich
Adresse
Welfengarten 1
30167 Hannover