Potenzialbereich Health&Education

Building a Future for Public Health. Teaching and Learning between Science and the Public.

Bildung und Gesundheit über die Lebensspanne und die Förderung von Chancengerechtigkeit stellen zentrale Herausforderungen im 21. Jahrhundert dar. Hinter den visionären und ganzheitlichen Definitionen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bleiben die konzeptionellen und interventionellen Ansätze der Naturwissenschaften, der Medizin sowie der sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen oft deutlich zurück.

Ziel des Potenzialbereichs Health&Education ist es, die physiologischen und sozialen Voraussetzungen für die Gesundheit der Bevölkerung zu verbessern, Bildung wird dafür als eine essentielle Ressource betrachtet. Präventionsrelevantes Wissen wird interdisziplinär generiert, zusammengeführt und didaktisch so aufbereitet, dass es für zukunftsweisende Konzepte und Interventionen zur Verfügung steht. Zudem werden prädikative Modelle für die Wirkung der Aktivitäten in Bezug auf gesellschaftliche und ökonomische Aspekte entwickelt.

Der Potenzialbereich ist Teil des Verbundantrags der Medizinischen Hochschule (MHH) und der Leibniz Universität Hannover (LUH) im Rahmen der Förderlinie „Exzellenzuniversitäten“. Es sind folgende Disziplinen der MHH und der LUH beteiligt:

Medizin mit diversen Fächern, Erziehungswissenschaften mit diversen Teildisziplinen, Public Health, Rehabilitationswissenschaft, Sportwissenschaft, Ernährungs- und Lebensmittelwissenschaft, Fachdidaktiken (Naturwissenschaften, Sport), Soziologie, Psychologie, Psychiatrie.