Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Leibniz School of Education
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Mein Praktikum an der Wasaskolan in Tingsryd/Schweden

 

Ich heiße Silke und studiere im Master of Education Lehramt an berufsbildenden Schulen Metalltechnik und Politik. Von August bis Oktober habe ich ein Praktikum an der Wasaskolan, einem Gymnasium (Jahrgang 9-12), in Tingsryd in Småland in Schweden gemacht. Die Vermittlung des Praktikums erfolgte durch die Referentin für Internationales, Ina Buchroth. Finanziert wurde das Praktikum durch Erasmus+.

Darf ich Dir drei Fragen zu Deinem Praktikum in Schweden stellen, liebe Silke?

Was hat Dich bei Deinem Praktikum überrascht?
Mich hat es überrascht, wie gut ich in der Schule aufgenommen wurde und mich mit jeden an der Schule unterhalten und Fragen stellen konnte. In dem Bereich, in dem ich gearbeitet habe, wurde ich als vollwertiges Mitglied behandelt. Auch die Schülerinnen und Schüler haben mich schnell als einen Teil des Lehrerteams akzeptiert. Ebenso hat mich überrascht wie relativ wenig Menschen in Schweden auf einem Fleck leben und wie viel Natur es hier gibt. Es ist das erste Mal, dass ich in einer kleinen Stadt (für deutsche Verhältnisse müsste man Dorf schreiben) gelebt habe. Auch gibt es in dieser Region in Schweden viele Deutsche, die hierher ausgewandert sind.

Was war Deine größte Herausforderung?
Meine Schwedischkenntnisse waren am Anfang nicht so gut. Besonders im technischen Bereich, wo ich gearbeitet habe, da man nicht alle Begriffe einfach mit einem Wörterbuch übersetzen kann. Aber mit der Zeit konnte ich meine Sprachkenntnisse erweitern. Meinen eigenen Unterricht konnte ich somit immer mehr verbessern.

Was war Dein schönstes Erlebnis?

Es gab viele schöne Tage hier während meines Praktikums. Am schönsten sind jedoch die Freundschaften, die sich in so einer kurzen Zeit entwickeln konnten und auch die Zeit, die ich mit diesen Menschen erlebt habe. Es ist schön, dass diese Freundschaften geblieben sind, seitdem ich wieder in Deutschland bin. Ich habe viel gesehen und erlebt hier in Schweden. Die Natur hat mich sehr beeindruckt und ich bin viel draußen an der frischen Luft gewesen.